Das Projekt „Web 2.0 & Social Media - Didaktik und Methoden für Medienbildung und Informationskompetenz“
bietet Multiplikator_Innen, Pädagog_Innen, Eltern sowie Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren die Möglichkeit, Kenntnisse über
das Internet und dessen vielfältige Angebote zu erhalten, aufzuarbeiten und zu reflektieren.

Gemeinsam werden Möglichkeiten, Potenziale und Gefahren des Internets erörtert und eine kreativ-aktive Medienarbeit und Auseinandersetzung angeregt.

Diese Ziele werden unter Einbezug aktiver Medienarbeit als Bestandteil handlungsorientierter Medienpädagogik erreicht.



Ziele

  • Kompetenzentwicklung zum Umgang mit Web 2.0

  • Erkennen der Potenziale und möglichen Risiken des Internets

  • Vermittlung von Kenntnissen über neue Entwicklungen im Web 2.0

  • Kompetenzentwicklung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen beim Umgang mit dem Internet

  • Vermittlung von Interventionsmöglichkeiten

  • Vermittlung von Möglichkeiten aktiver Medienarbeit zur Aufarbeitung und Auseinandersetzung mit den spezifischen Themen



Inhaltliche Schwerpunkte

  • Internetnutzung durch Kinder und Jugendliche

  • Aufwachsen und Identitätsbildung – Rolle und Funktion von Web 2.0 und Social Media für Kinder und Jugendliche

  • Chatten, Teilen, Liken, Posten – Faszination Soziale Online-Netzwerke

  • Aktive Medienarbeit im Web 2.0 – Anregungen für Foto-, Video- und Webprojekte

  • Messenger, Netzwerke, Cloudanwendungen & Co. - Sichere Alternativen aktiv kennenlernen

  • Digitale Lern- und Erlebniswelten – Angebote für Kinder und Jugendliche in Schule und Einrichtungen der Jugendarbeit

  • Privatsphäre & Datenschutz im Netz

  • Gemeinsames Erstellen von Inhalten und Werten

  • Neue Medien & neue Wege aktiver Medienarbeit im Elementarbereich - Smartphone, Tablet & Co. in der frühen Kindheit

  • Persönlichkeitsrechte & Urheberrecht im Netz

  • Schönheitsideale in den Medien

  • Cybermobbing – Hintergründe, Ursachen, Folgen und Präventionsmöglichkeiten

  • Kinder- und Jugendmedienschutz