Filtersouveränität und Kinder- & Jugendmedienschutz

Verfasst von Super User. Veröffentlicht in Inhalte Waben

In der heutigen Zeit sind die Informationsmengen digitaler Medien für jeden Einzelnen kaum zu erschließen, geschweige denn zu bewältigen. Ein Filter hat dabei die Funktion, erwünschte Inhalte anzuzeigen und unerwünschte auszublenden. Die Rufe nach der sogenannten Filtersouveränität – die Fähigkeit, Filter sinnvoll einsetzen zu können – als wesentliche Kompetenz im Hinblick auf Selbstbestimmung im Umgang mit Neuen Medien werden immer lauter. Diese und andere Möglichkeiten des Kinder- und Jugendmedienschutzes sind Gegenstandsbereich der hier angebotenen Veranstaltungen:

Fortbildungen zu den Themen 

Workshops zu den Themen

Elternabende zum Thema Kinder und Jugendliche in neuen Medienwelten

Medienschutztage zu den Themen

Drucken